Praxis für Neurologie und Psychiatrie

Infusionsbehandlung

Mittels Infusionen werden Medikamente meist intravenös verabreicht. Damit gelangen sie direkt in den Blutkreislauf und wirken somit schneller und stärker.

Auf neuropsychiatrischem Feld werden Infusionen zur Zufuhr von hochdosiertem Kortison im akuten Schub einer Multiplen Sklerose, zur antibiotischen oder antiviralen Behandlung von akuten Entzündungen des peripheren wie zentralen Nervensystems eingesetzt.

Des Weiteren finden sie Verwendung zum Ausgleich von Vitamin B-Defiziten, zur Behandlung von Polyneuropathien mit Alpha-Liponsäure oder zur Therapie einer schwer verlaufenden Parkinsonerkrankung mit Amantadin. Im Bereich der Psychiatrie dienen Infusionen in der Regel der Behandlung einer schweren Depression.

Zurück zur Übersicht

© 2013 neurologie-psychiatrie-singen.de · Impressum