Praxis für Neurologie und Psychiatrie

Elektroneurographie (ENG/ NLG)

Elektroneurographie Bei Verdacht auf eine Schädigung eines peripheren Nervens, z.B. durch Kompression (bei Karpaltunnelsyndrom), oder im Rahmen einer Erkrankung mehrerer Nerven (z.B. Polyneuropathie) wird eine Elektroneurographie durchgeführt.

Hierzu werden die zu untersuchenden Nerven mit leichten Impulsen stimuliert, die entstehenden Potentiale können über den entsprechenden Muskeln abgeleitet werden. Dadurch läßt sich die elektrische Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) beurteilen.

Zurück zur Übersicht

© 2013 neurologie-psychiatrie-singen.de · Impressum